Was ist Innovation??

Innovation ist ein Sammelbegriff, mit dem oft ganz unterschiedliche Dinge verstanden werden. In diesem ersten Teil des Kurses wird aus unterschiedlichen Perspektiven auf den Begriff "Innovation" geblickt. Denn ein besseres Verständnis des Begriffs ist ein oft fehlender Grundstein eines funktionierenden Innovationsmanagements.

Der Innovationsprozess?

Viele Probleme im Innovationsmanagement aus der Praxis lassen sich dadurch erklären, dass ein falsches – zu einfaches und lineares – Verständnis eines Kreativprozesses vorherrscht. Dieser Kursteil legt den prozessualen Boden für die weiteren Lektionen. Ein zentrales Element für ein besseres Verständnis für die Schwierigkeiten in der Innovation bildet die Neue Systemtheorie von Niklas Luhmann.

Das Zweikörperproblem der Innovation?

Etablierte Unternehmen sind Systemen, mit ihren Prozessen, Normen, Kommunikationswegen, Kompetenzen, Regeln, etc., die ein einziges Ziel verfolgen: Die bestehenden Lösungen (Produkte, Dienstleistungen) so effizient wie möglich zu skalieren. Ein solches System ist in zahlreichen Punkten innovationsfeindlich. Nicht aus Böswilligkeit, sondern aus Prinzip. Innovation muss deshalb in einem zweiten System gedeihen. Dieser Kurs wirft ein Licht auf die beiden Welten, die nebeneinander und miteinander funktionieren müssen.

Die fünf Rollen?

Innovation kann nicht alleine durch ein paar kreative Köpfe erfolgen. Damit Innovation in einem etablierten Unternehmen funktioniert, braucht es ganz unterschiedliche Rollen. Dieser Kursteil zeichnet die fünf wichtigsten Rollen nach und beschreibt die jeweiligen Aufgaben.

Das Innovationsfeld abstecken?

Innovation ist für ein etabliertes Unternehmen eine hochstrategische Disziplin. Wenn das Unternehmen keine strategischen Leitplanken oder Suchfelder definiert, führen Innovationsprojekte zu einer Fehlplatzierung von Ressourcen oder verlieren die potenzielle Zugkraft in eine erwünschte Zukunft. Dieser Kursteil zeigt einige Möglichkeiten, Leitplanken zu legen und somit auch frühzeitig Ideen zu begraben.

Innovationsfördernde Kultur?

Innovationsprojekte sind fragile Pflänzchen und die Innovationskraft eines Unternehmens eine sehr pflegeintensive Erde. Damit Innovationen – also Bedrohungen des Bekannten – überhaupt eine Chance in etablierten Unternehmen haben können, sind viele kulturelle Ausprägungen erfolgskritisch. Dieser Teil des Kurses beleuchtet die wichtigsten Themen einer innovationsfördenden Kultur.

Abschluss?

In diesem letzten Teil wird mit einer kurzen Zusammenfassung einiger Paradoxa nochmals auf die Komplexität des Themas hingewiesen.
Ist Innovation überhaupt nötig?